Hausarzt Medizin

Rollator mit Navi

Ein Rollator mit Navigationssys-tem kann kognitiv beeinträchtigten Patienten helfen, sich in nicht vertrauter Umgebung zu orientieren. Das zeigt eine Studie von Christian Werner und Kollegen aus Heidelberg und Athen.

An der Studie nahmen Patienten mit und ohne kognitive Minderung teil (MMSE: 17 - 26 bzw. > 26). Die Navi-Rollatoren unterstützen zum Beispiel im kognitiven Bereich (Navigation) und beim Umgehen von Hindernissen. Rollatoren mit aktiviertem Navi gaben auditiv Richtungshinweise zur Zielfindung. Patienten mit schweigendem Navi mussten übliche Hinweisschilder nutzen. Teilnehmer mit normaler Kognition profitierten von dem aktivierten Rollator-Navi nicht. Die kognitiv beeinträchtigten Patienten dagegen schon: Sie wurden schneller, stoppten seltener und die absolvierte Strecke war kürzer (p < 0,001).

Quelle: 29. Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), 28.-30.9.2017, Frankfurt am Main

(Helga Brettschneider)

PDF