Hausarzt Medizin

Duale Plättchenhemmung nach ACS

In der neuen ESC-Leitlinie zur dualen Plättchenhemmung beim akuten Koronarsyndrom wird ein stärker individualisiertes Vorgehen empfohlen. Die Standardempfehlung von 12 Monaten gilt weiterhin und zwar unabhängig vom Stent-Typ. Was die Dauer der DAPT betrifft, so sollte man sich am individuellen Ischämie- und Blutungsrisiko orientieren. Für die Beurteilung des Blutungsrisikos steht mit PRECISE-DAPT ein zuverlässiger Score zur Verfügung. In diese Risiko-Bewertung fließen folgende Parameter ein: Hb-Wert, Alter, Nikotinabusus, Diabetes, Vorliegen eines Myokardinfarktes oder Z.n. Infarkt, LVEF < 30 Prozent, Stentdiameter < 3 mm, Paclitaxel-beschichteter Stent und Venenbypass. Ein Wert über 25 bedeutet ein deutlich erhöhtes Blutungsrisiko, so dass die DAPT schon nach sechs Monaten beendet werden sollte (Christoph Bode, Freiburg i.Br./Bad Krozingen).

Quelle: Dresdner Herz-Kreislauf-Tage, 26.-28.1.2018

(Dr. P. Stiefelhagen)

PDF