Forum Politik

Allgemeinmedizin macht Schule

Hausarzt ist ein Beruf, der alles kann, was junge Ärzte vom Leben und Arbeiten erwarten: Das stellt die Schwarzwälder Winterschool Allgemeinmedizin seit 2013 unter Beweis. Jedes Jahr bewerben sich rund 40 angehende Ärzte aus ganz Deutschland auf die 24 Plätze. "Die Winterschool ist ein sehr wichtiger Baustein in unserer Nachwuchsarbeit", betont Dr. Berthold Dietsche, erster Vorstandsvorsitzender des Hausärzteverbands Baden-Württemberg. Bei der Winterschool – entwickelt vom Lehrbereich Allgemeinmedizin des Uniklinikums Freiburg und der Perspektive Hausarzt Baden-Württemberg – lehren neun Dozenten vier Tage lang Blickdiagnostik, Gesprächsführung oder akute Beratungsanlässe, aber auch praktische Fertigkeiten wie Sonografie, EKG und Co.

Dass das Konzept einen positiven Einfluss auf den Berufswunsch hat, belegen regelmäßige Evaluationen: So haben auf einer Skala von 1 ("trifft nicht zu") bis 4 ("trifft zu") 23 Teilnehmer 2017 mit dem Mittelwert 3,87 zugestimmt, dass ihr Interesse an der Allgemeinmedizin verstärkt wurde. "In der Winterschool steckt viel Arbeit. Wir passen die Inhalte immer an den Wissensstand der Teilnehmer an", erklärt Prof. Wilhelm Niebling, Leiter des Freiburger Lehrbereichs.

(J. Rettig)

PDF