kurz + knapp

Parodontitis: Selbsttest für Diabetiker

Diabetes und Parodontitis werden noch zu häufig isoliert betrachtet, betont die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO). Besonders Diabetiker, deren Blutzucker schlecht eingestellt ist, hätten aber ein erhöhtes Risiko für Parodontitis. Verglichen mit Nicht-Diabetikern hätten Diabetiker ein dreifach erhöhtes Risiko, an Parodontitis zu erkranken. Die DG PARO hat daher einen Fragebogen für Patienten entwickelt, mit dem jeder einfach sein Risiko feststellen kann. Der Selbsttest basiere auf einem klinischen Risiko-Score der Universitätsmedizin Greifswald, so die DG PARO, und sei in Papierform und als Smartphone-App für iOS und Android erhältlich.

Nach Vorstellung der Fachgesellschaft sollen Hausärzte und Diabetologen den Fragebogen an ihre Patienten mit Diabetes mellitus aushändigen, damit diese ihn im Wartezimmer ausfüllen können. Im Gespräch könne der Arzt dann Betroffenen mit einem hohen Risiko raten, ihren Zahnarzt aufzusuchen. So soll langfristig die Prävalenz von Parodontitis sinken, hofft die DG PARO.

Link

Der Selbsttest online: hausarzt.link/ds5G5

PDF