Hausarzt Medizin

Leitliniengerechte Therapie bei Spondylarthritiden

Für die Therapie der Spondylarthritiden wurden die Leitlinien vor Kurzem aktualisiert. Danach wird als optimales Management eine Kombination von medikamentösen und nicht-medikamentösen Maßnahmen empfohlen. NSAR sind die First-Line-Medikamente. Sie sollten, soweit erforderlich und verträglich, bis zur maximalen Dosis eingesetzt werden. Eine systemische Langzeittherapie mit Glukokortikoiden wird bei rein axialer Erkrankung ebenso wenig empfohlen wie eine konventionelle DMARD-Therapie. Biologicals sollten trotz konventioneller Therapie bei hoher Krankheitsaktivität zum Einsatz kommen, wobei initial sich ein TNF-alpha-Inhibitor empfiehlt.

Quelle: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) in Stuttgart (6. – 9. September 2017)

(Dr. med. Peter Stiefelhagen)

PDF