Forum Politik

Rheinland-Pfalz: Niederlassung aufdem Land wird verstärkt gefördert

Mit einem Paket von Maßnahmen will Rheinland-Pfalz sicherstellen, dass die flächendeckende ärztliche Versorgung auch auf dem Land gesichert bleibt. Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) präsentierte dafür Mitte Februar eine Fortschreibung des 2007 gestarteten "Masterplans" zur Stärkung der ambulanten Versorgung (hausarzt.link/BoC01). Der Katalog umfasst 25 Vorhaben. Darin enthalten sind Förderprogramme des Landes: Seit Jahresbeginn können in 97 Gemeinden 15.000 Euro für die Niederlassung, Übernahme einer Praxis oder Anstellung eines Arztes in Anspruch genommen werden.

Der Hausärzteverband werde die neuen Initiativen in der allgemeinmedizinischen Aus- und Weiterbildung eng begleiten und unterstützen, kündigte Dr. Hans-Dieter Grüninger, Vize-Vorsitzender des Hausärzteverbandes Rheinland-Pfalz, an. Für Landesverbandschef Dr. Burkhard Zwerenz sind darüber hinaus weitere Schritte nötig, mahnt er im Gespräch mit "Der Hausarzt" an. "Wir brauchen dringend mehr Studienplätze in der Humanmedizin. Dafür muss die Landesregierung jetzt auch konsequent Geld in die Hand nehmen."

(jk)

PDF