Forum Politik

Förderprojekt für Famulanten in Bayern geht in die vierte Runde

Medizinstudierende, die ihre Famulatur in einer bayerischen Landarztpraxis absolvieren wollen, können sich auch 2018 Unterbringungs- und Reisekosten bis zu 500 Euro erstatten lassen: Das 2015 gestartete gemeinsame Förderprojekt des Bayerischen Hausärzteverbandes und der Techniker Krankenkasse (TK) in Bayern wird fortgesetzt. Insgesamt werden 20 Famulaturplätze gefördert. Projektpartner der TK ist ab 2018 die Stiftung Bayerischer Hausärzteverband. "Die positive Resonanz der bisherigen Teilnehmer hat bestätigt, dass eine Famulatur in der Landarztpraxis das Interesse der Studierenden am Hausarztberuf weckt und den Grundstein für eine spätere hausärztliche Tätigkeit auf dem Land legen kann", erklärt Dr. Dieter Geis, Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes.

Die Famulaturförderung kann über die Geschäftsstelle des Bayerischen Hausärzteverbandes, Orleansstraße 6, 81669 München, beantragt werden. Weitere Informationen unter www.hausaerzte-bayern.de in der Rubrik Stiftung.

PDF