Forum Politik

2017 – ein erfolgreiches Jahr für die HZV

Schulungen für das gesamte Team, eine Service-Hotline für Praxen und Patienten, aktuelle Informationen über Facebook: Das HZV-Team des Deutschen Hausärzteverbandes hatte im vergangenen Jahr allerhand zu tun.

Gerne blicken wir, das HZV-Team des Hausärzteverbandes, auf das zurückliegende Jahr zurück – denn es war ein erfolgreiches. Auch 2017 haben wir es geschafft, vielen Praxen den Einstieg in die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) zu erleichtern. Mittlerweile nehmen über 17.000 Hausärzte und über 4,6 Millionen Versicherte an den Vollversorgungsverträgen zur HZV teil, die das Rechenzentrum des Hausärzteverbandes umsetzt. Durch zahlreiche Angebote, etwa Informationsveranstaltungen für Ärzte, aber auch Schulungen für MFA, konnten wir viele Praxen erreichen und schulen. Besonders wichtig ist uns dabei, dass diese Veranstaltungen praxisnah sind.

Wir legen jedem Praxisteam, das an der HZV teilnehmen möchte, nahe, eine unserer kostenlosen Veranstaltungen zu besuchen.

Bei den Informationsveranstaltungen für Ärzte berichten HZV-erfahrene Kollegen von ihren Erfahrungen und geben Tipps. Natürlich ist auch wichtig, welchen Mehrwert die HZV der Praxis bringt: Vorteile in der Patientenversorgung sowie eine einfache und übersichtliche Abrechnung. Insgesamt haben wir 2017 rund 70 HZV-Informationsveranstaltungen angeboten und 800 Ärzte geschult.

Der besondere Fokus liegt aber auf der Schulung des Praxisteams. Dieses bildet oft den Mittelpunkt der Praxis: Es hat eine besonde- re Verbindung zu den Patienten und kann den Hausarzt somit in vielen Dingen entlasten, etwa bei der Einschreibung der Patienten in die HZV. In unseren MFA-Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene gehen die Referentinnen, unsere "HZV-MFA", auf bestehende Sorgen und Themen wie Einschreibung und Abrechnung ein.

2017 konnten wir so insgesamt gut 2.800 MFA in 160 Schulungen und Workshops fit für die HZV machen.

Auch mit unseren Abrechnungsworkshops, die bereits in einigen Regionen angeboten werden, werden die Praxen startklar für die Abrechnung in der HZV und im EBM gemacht. Mehrere Hundert MFA haben vergangenes Jahr von diesem Format profitiert.

Neben diesem sehr breiten Portfolio an Veranstaltungen betreuen wir weiterhin die Praxen telefonisch über unsere Service-Hotline. Aber auch Patienten, die noch Fragen zur Teilnahme an der HZV haben, sind bei uns willkommen und melden sich bereits zahlreich.

Auf Facebook informieren wir als HZV-Team regelmäßig über Neuerungen und beantworten auch dort gerne Fragen. Die Facebook-Seite "Mein Hausarztprogramm" als Information für Patienten ist ebenfalls beliebt. Dort gibt es regelmäßig Informationen sowie Tipps rund um das Thema Gesundheit.

Wir freuen uns auf das Jahr 2018, in dem wir die HZV weiter voranbringen können!

Informationen zur HZV

(I. Strauch)

PDF