Hausarzt Medizin

Kombinationen beim Melanom

Die Therapie des (metastasierten) Melanoms hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt. Beim BRAF-mutierten Melanom steht mit den Kombinationen aus jeweils einem BRAF- und MEK-Inhibitor ein neuer Standard zur Verfügung. Für großes Aufsehen sorgt nach wie vor die Immuntherapie des Melanoms. Auch hier werden größere Erfolge mit Kombinationstherapien erreicht. So lag das Gesamtüberleben unter Ipilimumab plus Nivolumab deutlich höher als unter der Monotherapie mit Ipilimumab. Derzeit werden bereits Triplekombinationen aus drei Immun-Checkpoint-Inhibitoren oder einem Immun-Checkpoint-Inhibitor plus BRAF- und MEK-Kinasehemmer untersucht.

Quelle. 49. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Berlin, 26.–29.4.2017

(M. Hofmann-Aßmus)

PDF