kurz + knapp

Nutzen des Telemonitorings unklar

Ein Benefit des Telemonitorings bei Patienten mit Herzinsuffizienz oder Kammertachykardie ist offenbar bislang nicht belegt. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IGWiG) in einem jüngst publizierten Vorbericht. Behandlungsergebnisse aus bisher verfügbaren Studien seien weder besser noch schlechter als bei Patienten ohne Telemonitoring. Zudem wurden manche Studien nur lückenhaft, einige sogar gar nicht veröffentlicht. Interessierte Fachkreise können noch bis zum 5. September 2017 Stellungnahmen zu dem Bericht einreichen. Die Bewertung wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beauftragt.

PDF