Hausarzt Medizin

Vorhofohrverschluss bei AF

Die optimale therapeutische Strategie zur Schlaganfallprävention bei Patienten mit Vorhofflimmern und einem stark erhöhten Blutungsrisiko ist weiterhin nicht geklärt. Nach den aktuellen Leitlinien kann ein interventioneller Vorhofohr-Verschluss bei Patienten mit einer dauerhaften Kontraindikation zur oralen Antikoagulation erwogen werden. Doch Daten zum LAA-Verschluss sind weiterhin sehr limitiert und beschränken sich lediglich auf wenige randomisierte Studien und Register und wurden nur im Vergleich mit Vitamin K-Antagonisten durchgeführt (Michael Mehr, München).

Quelle. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V., 19. – 22.4.2017 in Mannheim*

(P. Stiefelhagen)

PDF