Editorial

Geniocare entlastet Hausärzte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) haben wir vor etwa zehn Jahren ein innovatives Versorgungsmodell entwickelt, um die Rolle der Hausärzte zu stärken, die Qualität der Versorgung zu verbessern und die Vergütung fair zu gestalten. Und ich denke – wenn ich auf diese vergangenen Jahre zurückblicke – das haben wir auch geschafft! Dennoch gilt: Wer etwas erreichen will, darf sich nicht auf Getanem ausruhen. Wir haben uns daher gefragt, wie wir die Hausärztinnen und Hausärzte, die bereits an der Hausarztzentrierten Versorgung teilnehmen oder teilnehmen möchten, bei der Umsetzung noch besser unterstützen können. Einfacher und schneller sollte der Prozess ablaufen: Von der Einschreibung des Patienten über die Dokumentation der Behandlung bis hin zur Abrechnung. Mit Geniocare bieten wir nun eine Lösung an.

Was ist Geniocare? Geniocare ist eine webbasierte Applikation zur Abrechnung und Umsetzung der HZV, entwickelt von der egopulse Deutschland GmbH in Kooperation mit dem Deutschen Hausärzteverband und seinen Landesverbänden (siehe S. 20). Mit Geniocare können Sie HZV-Vollversorgungsverträge abrechnen, und zwar schnell und sicher, ohne für teures Geld weitere Software-Module dazukaufen zu müssen. Dabei passt sich Geniocare ihrem Arbeitsalltag an. Um dies sicherzustellen, wurde Geniocare in den letzten Monaten kontinuierlich von Hausärzten und MFA getestet. Die Software-Applikation sollte intuitiv sein und die Arbeit in der Hausarztpraxis erleichtern. Ein Beispiel: Noch während der Abrechnung prüft Geniocare diese auf mögliche Fehler und zeigt sie sofort an – das erleichtert Ihnen und Ihrer MFA die tägliche Arbeit und Sie verschenken nicht mehr unnötig Honorar, das Ihnen zusteht.

Das Thema Datenschutz war für uns dabei von Anfang an extrem wichtig. Selbstverständlich erfüllt Geniocare sämtliche Vorgaben zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Die Anmeldung an Geniocare erfolgt mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung. Die Datenübertragung erfolgt ausschließlich über sicher verschlüsselte Verbindungen. Die übertragenen Daten werden auf extra gesicherten ausfallsicheren Servern gespeichert und zudem über automatisierte Backups gesichert.

Die Stärkung der Hausärzteschaft in Deutschland ist unsere Aufgabe, für die wir uns sowohl gegenüber Politik und Selbstverwaltung, als auch mit eigenen Projekten einsetzen. Die Hausarztzentrierte Versorgung ist hierfür das beste Beispiel. In ihr wird der Hausarzt mit all seinen Kompetenzen gestärkt und ist konsequent immer der erste Ansprechpartner seiner Patienten. Mit Geniocare gehen wir einen weiteren Schritt, um den Hausärztinnen und Hausärzten die Rahmenbedingungen zu bieten, die sie brauchen, um ihre Patienten bestmöglich versorgen zu können.

Mit kollegialen Grüßen

Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender Deutscher Hausärzteverband e.V.

Lesen Sie dazu auch:

(U. Weigeldt)

PDF