Forum Politik

Ministerin übernimmt Schirmherrschaft für die Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin

Die Premiere im letzten Jahr war ein voller Erfolg. Jetzt gibt es die Fortsetzung: Die Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin „Zukunft Praxis“ des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe geht am Donnerstag, 6. April 2017, im Rahmen des Westfälisch-Lippischen Hausärztetages in Münster in die nächste Runde. Und sie hat prominente Unterstützung: NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat die Schirmherrschaft übernommen. „Das freut uns natürlich sehr, weil es zeigt, dass unser Einsatz gegen den drohenden Ärztemangel auch auf höchster landespolitischer Ebene geschätzt wird. Und dass auch dort die Notwendigkeit gesehen wird, sich für die nachhaltige Sicherung der hausärztlichen Versorgung stark zu machen“, erklärt Anke Richter, 1. Vorsitzende des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe.

Ministerin Svenja Schulze spricht Hausärztinnen und Hausärzten in unserer Gesellschaft eine wichtige Schlüsselfunktion zu: „Sie sind häufig erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen Beschwerden, sie begleiten Patientinnen und Patienten und ihre Krankheitsgeschichte oft über einen langen Zeitraum“, so Schulze. In Deutschland könne man sich glücklich schätzen, eine qualitativ hochwertige hausärztliche Versorgung zu haben. „Damit das so bleibt, brauchen wir engagierte Medizinerinnen und Mediziner, die sich mit Leidenschaft ihrem Beruf widmen“, betont Schulze.

Genau die spricht der Hausärzteverband Westfalen-Lippe bei seinem kostenlosen Nachwuchsabend am 6. April ab 17 Uhr in den Räumen der Ärztekammer in Münster an. Vier Referentinnen und Referenten informieren rund um die Themen Studium, Weiterbildung, Niederlassung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Finanzen. Neben den Vorträgen gibt es die Gelegenheit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Im Anschluss bietet ein Get Together mit DJ die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

„Wir freuen uns darauf, viele neugierige Besucher begrüßen zu können und mit ihnen eine lebendige Diskussion zu führen“, sagt Anke Richter. „Wir möchten gerne vermitteln, wie viel Freude unser Beruf macht und wie viele Möglichkeiten er bietet.“

Infobox

Die kostenlose Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin „Zukunft Praxis“ beginnt am Donnerstag, 6. April 2017, um 17 Uhr in der Ärztekammer Münster. Das sind die Vorträge und Referenten:

  • "Familie und Hausarztpraxis – eine glückliche Verbindung“, Dr. Elisabeth Koch, Ärztin für Allgemeinmedizin

  • "Weiterbildung A - Z“, Bettina Köhler, Ressort Aus- und Weiterbildung, Ärztekammer Münster

  • „Chance Niederlassung“, Volker Kordes, Prokurist Deutsche Apotheker- und Ärztebank

  • „Mein Weg in die Allgemeinmedizin. Vorurteile – Realität – Imagewandel“, Dr. Michael Bloch, Medizinstudent

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter lvwl@hausaerzteverband.de. Auf die ersten 50 Anmeldungen wartet eine Überraschung.

Weitere Infos unter: www.hausaerzteverband-wl.de („Termine“)

(D. Thamm)

PDF