kurz + knapp

Mehr Allgemeinmediziner in Westfalen-Lippe

Auch 2016 ist in Westfalen-Lippe die Zahl der Ärzte gestiegen, die erfolgreich ihre Facharztprüfung als Allgemeinmediziner abgeschlossen haben. Insgesamt 114 künftige Hausärzte konnte die Ärztekammer Westfalen-Lippe jetzt vermelden, das sind rund 40 Prozent mehr als 2011, als die Kammer ein historisches Tief von nur 81 Weiterbildungs-Absolventen verzeichnen musste. Zudem haben 169 Mediziner ihre Weiterbildung zum Allgemeininternisten abgeschlossen. Entwarnung könne man angesichts dieser Zahlen aber nicht geben, warnte Dr. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Die Zahl neuer Fachärzte reiche noch nicht, um den künftigen Bedarf an hausärztlicher Versorgung zu decken. Die Ärztekammer hat ausgerechnet, dass sich rund 200 Hausärzte jährlich niederlassen müssten, um das Versorgungsniveau beim Ausscheiden ihrer Vorgänger zu halten.

PDF