Industrie + Forschung

Report: Magnesium fördert die Wirksamkeit von Vitamin D

Vitamin D spielt nicht nur für den Knochenstoffwechsel eine wichtige Rolle. Auch für die Regulation anderer Körper- und Organfunktionen wird das Vitamin benötigt. So steht eine Reihe chronischer Erkrankungen in Zusammenhang mit einer Vitamin-D-Unterversorgung. Dazu zählen Diabetes mellitus und kardiovaskuläre Krankheiten sowie neurodegenerative Erkrankungen und einige Krebserkrankungen. Vieles spricht deshalb für eine Substitution. Aufgrund synergistischer Effekte scheint dabei eine Kombination mit Magnesium besonders wirksam zu sein.

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein.