Forum Politik

IHF-Kongress: Praxisnähe steht im Vordergrund

Bereits zum 11. Mal lockt der IHF-Kongress Fortbildungswillige mit einem abwechslungsreichen Programm für Hausärztinnen und –ärzte und deren Praxisteams nach Mannheim. Und auch dieses Mal erwartet die Teilnehmer wieder ein bunter Mix aus bewährten und ganz neuen Seminaren. Haben Sie sich schon angemeldet?

Erstmalig in dieser Form auf dem IHF-Kongress vertreten ist in diesem Jahr das Notfall-Seminar (Kursnr. 100 / 200) für Ärzte mit höchstem Praxisbezug. Ohne zu tief in die Theorie des Themas einzusteigen, werden Grundlagen, Abläufe und Arbeitsschritte mit realistischen Notfällen und speziell geschulten Schauspielern vermittelt, trainiert und analysiert. Dabei begrenzt sich das Lernen keineswegs nur auf den Seminarraum sondern erstreckt sich auf das gesamte Hotel wie Gästezimmer, Treppenhaus und Waschräume, um Notfallsituationen möglichst realistisch darzustellen.

Einen intensiven Einblick in das Fachgebiet der Dermatologie bieten am Samstag die Kurse „Dermatologie auf den Punkt gebracht! Die 5 Hot Topics “ (201) und „Aktuelles aus der Dermatologie“ (250). Im erstgenannten werden fünf wichtige dermatologische Themen, die in der Hausarztpraxis eine große Rolle spielen, vermittelt. Dazu zählt der aktuelle Umgang mit Parasitosen (Skabies) ebenso wie die „Dauerbrenner“ Akne und Rosacea, der „ Diagnoseklassiker“ Borreliose aber auch das vielschichtige Problemfeld der Blasenbildenden Erkrankungen. In der Veranstaltung „Aktuelle Dermatologie“ bieten die beiden Referenten, ein Allgemeinmediziner und ein Dermatologe, einen Querschnitt durch alle für eine Hausarztpraxis relevanten Themenfelder. Dabei geht es um einen interaktiven Gedankenaustausch mit dem Auditorium. Die einzelnen Themen sollen nicht intensiv und vertiefend, sondern eher erklärend, orientierend und in der Übersicht dargestellt werden.

Besonders interessant für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung (ÄIW) und Studierende sind die sechs verschiedenen in Mannheim angebotenen Module aus der Seminarreihe „Werkzeugkasten Niederlassung“, die die Mitglieder des Forums Weiterbildung des Deutschen Hausärzteverbandes für Kollegen entwickelt haben, die sich niederlassen möchten. Eine Praxisgründung ist schließlich für jeden Arzt eine Herausforderung und geht mit vielen Fragen einher. Viele davon zu Themen wie Praxisfinanzierung, Vorschriften als Unternehmer und Arbeitgeber, Praxisausstattung und vielem mehr werden in den Veranstaltungen beantwortet (Kursnr. 204-206 und 255-257). Für ÄIW und Studierende sind diese Seminare kostenfrei!

Anmeldung unter www.ihf-fobi.de

PDF