kurz + knapp

Versorgung von Flüchtlingen Wahlpflichtfach in Dresden

In Dresden bietet die Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus mit ihrem Bereich Allgemeinmedizin mit Unterstützung des Medizinisch Interpro-fessionellen Trainingszentrums (MITZ) im jetzt startenden Sommersemester in enger Zusam-menarbeit mit der Flüchtlingsambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen erstmals das Wahlpflichtfach „Flüchtlingsversorgung“ an. Das Fach wird teils auf Deutsch und teils auf Englisch unterrichtet.

Im Herbst 2015 war die Flüchtlingsambulanz in Dresden gegründet worden, wo seitdem auch Medizinstudierende der TU Dresden ehrenamtlich mitarbeiten, jedoch ohne strukturierte Vorbereitung auf die medizinischen und interkulturellen Herausforderungen. Mit dem neuen Wahlpflichtfach wolle man die fachlichen und kulturellen Kompetenzen der Studierenden für die Arzt-Patienten-Interaktion und dadurch die künftige medizinische Behandlung von Flüchtlingen verbessern, so die Mitini-tiatorin und Leitern des Bereichs Allgemeinmedizin an der Medizinischen Fakultät, Professor Dr. Antje Bergmann.

PDF