Sonderheft Hausärzte-MVZ

Mitte 2015 hat der Gesetzgeber den Weg frei gemacht, dass nun auch fachgleiche Medizinische Versorgungszentren erlaubt sind. Das heißt auch Hausärzte allein können nun ein MVZ gründen - ohne Beteiligung weiterer Fachärzte.

Vor der Gründung stellen sich viele Fragen: Welche Chancen und Vorteile bieten sich für mich? Was passiert mit meiner Zulassung als Vertragsarzt? Wie kann man die Haftung regeln?

In einem Sonderheft für Mitglieder hat der Deutsche Hausärzteverband Antworten und Hilfestellungen auf diese Fragen zusammengestellt. Am Ende eines Kapitels bieten Checklisten nochmal einen Überblick:

  • Was betriebswirtschaftlich vor der Gründung geklärt werden muss
  • Welche Unterlagen für die Zulassung nötig sind
  • Was der Gesellschaftervertrag regeln muss
  • Was ein Anstellungsvertrag für Ärzte beinhalten muss


Das Sonderheft wurde zusammen mit "Der Hausarzt 17" an alle Verbandsmitglieder verschickt. Sollten Sie es nicht erhalten haben, melden Sie sich unter: mvz(at)hausaerzteverband.de

Das Sonderheft ist ein Service für Mitglieder des Deutschen Hausärzteverbands. Hier können Sie sich über die Vorteile einer Mitgliedschaft informieren.